Das Weihnachtsfest – eine jahrhunderte alte Tradition

Jedes Jahr freuen wir uns, wenn wir an den Weihnachts-Feiertagen mit unseren Liebsten zusammenkommen können und ein paar gemeinsame freie Tage verbringen. Im deutschen Sprachraum wurde das Fest übrigens schon im ersten Jahrhundert zum kirchlichen Feiertag. Über den kirchlichen Rahmen hinaus, wurde Weihnachten dann ab dem 14. Jahrhundert bekannt.

Das Wort “Weihnachten” ist seit dem 12. Jahrhundert belegt; es taucht 1170 in einem Gedicht des fahrenden Sängers Spervogel auf:

“Er ist gewaltic unde starc, der ze wihen naht geborn wart:
daz ist der heilige krist. jà lobr in allez, das der ist. niewan der tievel eine
durh sinen gròzen übermuot sò wart ìme diu helle ze teile.”

(Gewaltig ist er und ist stark, der zu Weihnacht geboren ward:
das ist der heilige Christ. Es lobt ihn, was erschaffen ist.
Allein der Teufel nicht; dem ward für seinen Übermut zur Straf’
zuteil der Hölle hart Gericht. Übersetzung von Weber-Kellermann)

Aber nun genug von Historie und Wortherkunft – genießen Sie die Zeit, bleiben Sie gesund, und frönen dem guten Essen. Die Neujahrsvorhaben sind ja noch ein paar Tage entfernt!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

*