Chance für Unternehmen und Orientierung für Jobsuchende

In diesem Jahr feiert das in Deutschland führende Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu sein 10-jähriges Jubiläum. Während es anfangs noch von vielen belächelt wurde, ist es heute zu einem der wichtigsten Employer-Branding-Instrumente geworden. Bei einer Umfrage von Karrierebibel.de gaben immerhin 70 % der Befragten an, Arbeitgeberbewertungsportale hin und wieder zu nutzen. Nicht selten sind es der kununu-Score und die detaillierten Beschreibungen der (ehemaligen) Mitarbeiter, die für Jobsuchende ausschlaggebend dafür sind, sich bei einem bestimmten Arbeitgeber zu bewerben – oder eben nicht zu bewerben.
Der kununu-Score eines Unternehmens ist der Punktedurchschnitt aller Bewertungen, die auf kununu für diesen Arbeitgeber abgegeben wurden. Jede Bewertung setzt sich wiederum aus der Bewertung mehrerer einzelner Faktoren zusammen, wie Arbeitsatmosphäre, Vorgesetztenverhalten oder Work-Life-Balance. So können sich Interessierte ein Bild davon machen, wie es ist, in einem bestimmten Betrieb zu arbeiten und wie dieser mit seinen Angestellten umgeht.

Eine neue Plattform für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Arbeitgeber-Bewertungsportale haben mehrere Funktionen. Sie helfen Bewerbern nicht nur bei der Jobsuche und der Orientierung, sondern geben auch den Arbeitgebern Aufschluss über die Stimmung unter den Mitarbeitern und zeigen auf, wo Verbesserungsbedarf besteht, der intern vielleicht noch nie so direkt angesprochen wurde.
Heutzutage ist es nicht leicht, wirklich qualifizierte Fachkräfte und Führungskräfte für sich zu gewinnen. Dadurch nimmt die Bedeutung von Bewertungsportalen wie kununu.com, glassdoor.de jobvoting.de oder meinchef.de für HR-Abteilungen und für Personaldienstleister weiter zu. Arbeitgeber nutzen das Feedback der Portale für Optimierungen im Unternehmen und bekommen zusätzlich eine neue Plattform, auf der sie von künftigen Bewerbern gesehen werden. Heute reicht es nämlich nicht mehr, nur ein erfolgreiches Unternehmen mit einer großen Belegschaft zu sein, um die Bewerber anzulocken. Der Bewerber oder die Bewerberin möchte es ganz genau wissen.

Personaldienstleister expertum als Arbeitgeber

Nicht nur für Personalabteilungen, sondern auch für Personaldienstleister, die Personalüberlassung anbieten, spielen Bewertungsportale wie kununu eine wichtige Rolle. Zwar arbeiten überlassene Mitarbeiter nicht direkt bei dem Personaldienstleister, sondern bei einem Kundenunternehmen, doch sie sind bei diesem angestellt, werden durch ihn betreut und bezahlt. Doch die Personalüberlassung hat mit Vorurteilen zu kämpfen. Durch Arbeitgeberbewertungsportale haben Personaldienstleister die Chance zu zeigen, wie die Zusammenarbeit wirklich abläuft und im besten Fall auch, dass die Vorurteile nicht zutreffen.
So macht es auch expertum. Es gehört zu unserer Unternehmenskultur, offen mit Mitarbeitermeinungen umzugehen und diese ernst zu nehmen, um die Mitarbeiterzufriedenheit sicherzustellen. Seit es Portale wie kununu gibt, demonstrieren wir diese Einstellung auch nach außen. Daher ermuntern wir jeden unserer Mitarbeiter, seine Meinung zu veröffentlichen.
Mit einem kununu-Score von 4,32 von 5 Sternen liegt expertum im Vergleich zu anderen Personaldienstleistern weit über dem Durchschnitt. Der Punktestand setzt sich aus den Bewertungen von 155 Mitarbeitern und Bewerbern zusammen. Aufgrund unseres offenen Umgangs mit Mitarbeitermeinungen hat expertum sogar das kununu-Gütesiegel „OPEN COMPANY“ erhalten. Dieses bekommen nur jene Unternehmen, die proaktiv mit der Plattform umgehen, Mitarbeiter nachweislich zum Bewerten ermutigen und offizielle Antworten veröffentlicht.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

*